Struktur

Das Studium vermittelt über zwei Semester Theorien, Konzepte und Lösungen. Die Veranstaltungen finden als Block- und Wochenendveranstaltungen statt. Daneben erfahren die Studierenden im ersten Semester zunächst in einer Laboranlage, wie eine Fabrik in der Zukunft funktioniert. Hier können Sie die vermittelten Theorien erleben sowie Konzepte selber experimentell umsetzen. Im zweiten Semester schließt sich ein selbständig zu bearbeitendes Projekt an, das eine reale Problemstellung aus dem eigenen Unternehmen aufgreift. Dieses Projekt kann dann als Grundlage für die Masterarbeit im dritten Semester genutzt werden.

Zusätzlich können die vielseitigen Möglichkeiten an der Hochschule Hannover genutzt werden, wie z.B. der Erwerb von Fremdsprachenkenntnissen und interkulturellen Kompetenzen.

Einen Überblick zu den einzelnen Modulen erhalten Sie im Modulplan.